Was sollte man bei interaktiven Infografiken beachten?

Nach der Analyse diverser Datenjournalismusprojekte haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars  über Aspekte diskutiert, die guten Datenjournalismus ausmachen bzw. auf die geachtet werden sollte. Dabei spiele eine gute Verständlichkeit und Interaktivität der Infografiken eine große Rolle. Weiterlesen

Beispiele Datenjournalismus Deutschland

Hallo ihr Lieben!

Auch von mir erhaltet ihr noch schnell einen Überblick über die von mir vorgestellten Datenjournalismus-Projekte aus Deutschland.

Zuerst meinen Favouriten, nämlich das Projekt „Todesopfer rechter Gewalt“, durch-geführt von der Zeit. Was mir hier besonders gut gefällt, ist, dass sowohl ein Zeitstrahl eingebaut wurde und ihr auch die Möglichkeit eines Vergleichs habt. Wenn euch also interessiert welches Opfer zum Beispiel männlich sowie unter 18 Jahre alt war, könnt ihr diese beiden Merkmale auswählen und es zeigt euch an, auf welche Person diese beiden zutreffen. Das Projekt beinhaltet zudem sehr viele private Informationen über jedes Opfer, um den jeweiligen Personen ein Gesicht zu geben. Meiner Meinung nach ein sehr gutes Beispiel für Datenjournalismus in Deutschland.

Weiterlesen

Best Practice – Beispiele für Datenjournalismus in Skandinavien

Bild

„Da lohnt sich der Blick nach Skandinavien, besonders nach Schweden und Dänemark. Dort kommt in den Zeitungsredaktionen auf zehn klassische Journalisten ein Infografiker. Von solchen Verhältnissen träumen die meisten deutschen Verlage. Das Ziel ist die Institutionalisierung des Berufs Infografiker.“
Michael Stoll (Professor für Informationsdesign und Medientheorie an der Hochschule Augsburg)

Anhand dieses Zitates erkennen wir schnell, dass Skandinavien eine Vorreitterrolle im Bereich des Datenjournalismus einnimmt. Eine der Gründe stellt das Öffentlichkeitsprinzipes dar, welches seit 1766 im schwedischen Grundrecht verankert ist.

Folgend werden einige Links zu interaktiven Grafiken aus Skandinavien bereitgestellt. Ergänzend gibt es kleine Beschreibung dieser Grafiken und ggf. deren Vor- und Nachteile.

Weiterlesen

Historische Entwicklung der Informationsfreiheit

Informationsfreiheitsgesetze im historischen Überblick

Der Gedanke, dass staatliche Informationen für die Bürger frei zugänglich sind, damit diese mündig und gut informiert Entscheidungen treffen können, hat einen langen Weg hinter sich.  Bereits im 18. Jahrhundert war die Informationsfreiheit ein Anliegen des Geistlichen und Politikers Anders Chydenius (1729-1803), der ebenfalls ein Verfechter der Pressefreiheit war.  Er erreichte, dass Schweden 1766 die Informationsfreiheit, zusammen mit der Pressefreiheit, gesetzlich verankerte. Unabhängig davon, ob man persönlich betroffen ist und welchen Grund das Interesse hat, kann jeder Bürger Einsicht in amtliche Dokumente nehmen.  Bis andere Staaten nachziehen, dauert es mehr als 200 Jahre.

Weiterlesen

Fundstück: how music travels – the evolution of dance music

1111-music-viz

 

 

 

 

 

 

 

Der Reiseveranstalter Thomson hat eine sehr schöne Visualisierung auf seinem Blog veröffentlicht, die zeigt, wie sich Musikrichtungen zeitlich und räumlich verbreitet haben. Die Datengrundlage für die Karte basiert auf Angaben aus Bass CultureLast Night A DJ Saved My Life, The All Music Guide to Electronica, and Wikipedia.

http://www.thomson.co.uk/blog/wp-content/uploads/infographic/interactive-music-map/index.html